Warten auf Christus

Mit dem Namen unserer Freikirche drücken wir aus, von welcher Hoffnung wir beseelt sind: Wir warten auf die Ankunft (lat. adventus) Jesu Christi. Bereits vor 2000 Jahren wurde Gott Mensch und beschenkte uns mit seiner Gegenwart. Damit erfüllten sich Prophezeiungen, die dem Volk Israel anvertraut worden waren.

Doch etliches, was die Bibel über den Messias ankündigt, steht noch aus: Ein Leben ohne Kummer, Furcht, Schmerz und Tod ist noch etwas Zukünftiges und kann nur ersehnt werden; erst bei seiner Rückkehr wird Christus seine einst makellose Schöpfung wiederherstellen.

Seine zweite Ankunft wird nicht in der Gestalt eines gewöhnlichen Handwerkers erfolgen. Vielmehr wird er als derjenige auftreten, der er ist: Der Herr des ganzen Alls. Dann wird die Menschheit endlich wieder mit ihrem Schöpfer vereint sein. Daher schließt sich die Adventgemeinde von ganzem Herzen den letzten Worten der Bibel an:

"Ganz gewiss, ich komme bald! Amen, komm, Herr Jesus!" (Offenbarung 22, 20)