Die Bedeutung des Sabbats

  • Bei der Schöpfung als Geschenk für alle Menschen eingesetzt.
  • Der Sabbat ist der 7. Tag der Woche (Änderung in Deutschland durch die Kalenderreform von 1976; der Mittwoch (= Mitte der Woche = 4. Tag) erinnert noch an die ursprüngliche Zählung).
  • Der einzige Tag, von dem die Bibel berichtet, dass Gott ihn gesegnet und geheiligt hat (1. Mose 2, 3).
  • In den 10 Geboten fest verankert (1. Mose 20, 8-11; 5. Mose 5, 12-15).
  • Nicht nur ein Tag der Ruhe, sondern auch ein Symbol der Erlösung (5.Mose 5, 15).
  • Die Sabbatruhe ist eines der ersten sozialen Gesetze für alle Menschen.
  • Der Sabbat ist ein Zeichen des Bundes zwischen Gott und Seinem Volk (z. B. Hesekiel 20, 20).
  • Jesus „outete“ sich mit Seinem Dienst an einem Sabbat (Lukas 4,16-21).
  • Der Sabbat wurde von Jesus nicht aufgehoben, sondern „erfüllt“ (Matthäus 5, 17-19). Er warnte sogar vor einer Flucht am Sabbat in einer Zeit nach Seinem Wirken auf Erden (Matthäus 24,20).
  • Jesus respektierte die Sabbatruhe, indem er nach Seinem Tod am Freitag den Sabbat über ruhte und dann erst am Sonntag auferstand.
  • Der Sabbat wurde von Jesus und den Aposteln gehalten (z. B. Lukas 4, 16; Apostelgeschichte 18, 3-4).
  • Der Sabbat ist der Tag des HERRN (2. Mose 20, 10; Jesaja 58, 13; Markus 2, 27-28).

"Und es wird geschehen, dass an jedem Neumond und an jedem Sabbat alles Fleisch sich einfinden wird, um vor mir anzubeten, spricht der HERR." (Jesaja 66,23, Übersetzung nach Schlachter 2000).


Der Sabbat - Übersicht

Zurück

Der Sabbat und seine Bedeutung für Jesus (2)

Weiter