Der Sabbat und seine Bedeutung für Jesus

  1. Ein Tag für den Menschen von Gott
  2. Ein Tag der Begegnung mit Gott
  3. Ein Tag der Heilung durch Gott

Und er kam nach Nazareth, wo er erzogen worden war, und ging nach seiner Gewohnheit am Sabbattag in die Synagoge und stand auf, um vorzulesen.
Und es wurde ihm die Buchrolle des Propheten Jesaja gegeben; und als er die Buchrolle aufgerollt hatte, fand er die Stelle, wo geschrieben steht (Jesaja 61, 1-2):

"Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, den Armen frohe Botschaft zu verkünden; er hat mich gesandt, zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, Gefangenen Befreiung zu verkünden und den Blinden, dass sie wieder sehend werden, Zerschlagene in Freiheit zu setzen, um zu verkündigen das angenehme Jahr des Herrn. Und er rollte die Buchrolle zusammen und gab sie dem Diener wieder und setzte sich, und aller Augen in der Synagoge waren auf ihn gerichtet. Er aber fing an, ihnen zu sagen: Heute ist diese Schrift erfüllt vor euren Ohren!" (Lukas 4,16-21)

Jesus wählte den Tag der Ruhe, den Sabbat, um seinen Dienst der Erlösung, Befreiung und Heilung anzukündigen. Wir finden in Jesus geistliche Ruhe, die sich jeden Sabbat greifbar in der Arbeitsruhe ausdrückt.

Auch ruhte ER am Sabbat, nachdem er am Freitag gestorben war, um dann am Sonntag aufzuerstehen!


Der Sabbat und seine Bedeutung (1)

Zurück

Der Ursprung des Sabbats (3)

Weiter